Historisches Freibad

 

Wussten Sie eigentlich, dass unser Freibad bereits in den 30er Jahren ein beliebtes Ausflugsziel der Wuppertaler war? Damals war der Komfort des Freibades zwar nicht mit dem heutigen vergleichbar - das Schwimmbecken war zunächst noch ein etwas größerer Fischteich - jedoch tat dies der Beliebtheit dieses Kleinods am Stadtrand keinen Abbruch.


oben links: Blick auf den Eingang. Jetzt Fahrradstellplätze und Kassenhaus
oben rechts: Große Hauptterrasse der Gastronomie, heute Festplatz
unten links: Freibadparkplatz, heute bebaut mit Wohnhäusern, gegenüber Freibad
unten rechts: Familie des Freibadgründers Emil Gerhard (v.links: Frau von Damnitz, Agnes Gerhard, Hans Gerhard, Emil Gerhard, Frau Naurath)

Mit steigender Besucherzahl in den 40er und 50er Jahren wurde dann das Freibad der damaligen Zeit entsprechend stetig modernisiert. Aus dem einstigen Tümpel wurde ein wunderschön gepflastertes Schwimmbecken. Das alte Holzhaus wurde mit einem Anbau versehen.

In den Sommermonaten pilgerten die Menschen bei schönem Wetter zu hunderten ins Freibad. Damals schon war der Zubringer die Linie 3, allerdings noch als Straßenbahn, die bis zur Grenze Jagdhaus fuhr. Von dort aus musste man den Rest des Weges zu Fuß zurücklegen, was zu dieser Zeit jedoch niemanden störte.

oben links: Auch damals schon prekär, Parkplatzsituation in der Straße Am Jagdhaus
oben rechts: Blick von den Umkleiden. Damals mit Sprunganlage
unten links: Besprechung bei der Bauphase der Herrenumkleiden und Sickergrube
unten rechts: Postkarte des Ausflugsziels Freibad Eckbusch 
Anfang der 60er Jahre hielt dann auch moderne Technik ihren Einzug. Das Schwimmbecken wurde betoniert und blau gestrichen. Gleichzeitig wurde in eine Umwälzanlage investiert.

Von diesem Zeitpunkt an konnte man sogar bis auf den Grund des Beckens sehen, was in anderen Freibädern nicht der Fall war. Unser Freibad war das erste Freibad in Wuppertal mit dieser Ausstattung. 
 

oben links: Maurerarbeiten an einer der zahlreichen Natursteinmauern
oben rechts: Postkarte des Ausflugsziels Freibad Eckbusch    

Seit 1991 wird das Freibad von einem Förderverein begleitet. Die Stadt blieb aber Betreiber. Im Jahr 2011 übernahm die Freibad Eckbusch gemeinnützige Betreibergesellschaft mbH dann das Freibad. Grund hierfür waren die Schließungspläne der Stadt aufgrund des Haushaltsicherungskonzeptes. Nun wird das Freibad als Bürgerbad weiterbetrieben.

Fotos: Frau von Damnitz